Getagged: tickets

praktischer neuer livehouse-überblickskalender

meine kleine serie zu konzerten und tickets in japan ist schon eine weile her, aber ich hab eine frische ergänzung für euch!

was bisher fehlte: ein guter überblickskalender zu kleineren konzerten. da gab es früher mal was, dann ging es kaputt und ich musste alle wieder auf den klassiker verweisen: termine einer band checken, livehouse raussuchen, rest der schedule betrachten, liste der persönlich relevanten venues aufbauen.

das funktioniert natürlich auch jetzt immer noch am besten, aber für einen ersten blick oder um vielleicht mal was neues zu entdecken gibt es nun http://livehouse.eplus.jp/ .
nachdem die letzte initiative von einigen livehouses selbst kam, ist diesmal eplus der betreiber. die verkaufen hauptberuflich tickets, weswegen hier auch direkt die (für sie) praktische kaufmöglichkeit eingeschlossen ist. da dadurch (für euch und afaik auch die veranstalterseite) gebühren anfallen, würde ich insofern möglich immer die klassische reservierung direkt bei der band bevorzugen.
eine weitere anmerkung zu den gelisteten venues, bevor wir starten: auch, wenn landesweit erstaunlich viele dabei sind, sind es für tokyo lange nicht alle. das moonstep fiele mir direkt ein – aber ich glaube nicht, dass die tatsächlich für tickets irgendeiner show bei eplus verkaufen.

das alles soll euch aber nicht von der nutzung des kalenders abhalten!

eine runde mad paint skillz später….

Weiterlesen

Advertisements

reisebüro rocknrailpass: japanische konzerttickets, woher?

konzertticketsweiter gehts mit der japanreiseserie. diesmal widmen wir uns einem spezialthema, das sich so weder in reiseführern noch (meines wissens) in diesem ausmaß im rest des internets findet, nämlich dem besuch von konzerten. tokyo bietet was livemusik angeht eine ähnlich überwältigende vielfalt wie für viele andere freizeitaktivitäten. problem dabei: tickets zu kaufen ist ohne vorkenntnisse alles andere als einfach. eventim, ticketmaster und ähnliches gibts in japan nicht und die lokalen services funktionieren….anders. mir wäre kein japanischer anbieter bekannt, bei dem man online mit einer deutschen kreditkarte sowas wie ein ausdruck-ticket bekäme. ja, wir schreiben das jahr 2016, aber die käseglocke sitzt fest an ihrem platz. sie lässt sich aber lüften, wenn man nur weiß, wie.

vorab: es gibt englischsprachige ticketservices, die in japan als shoppingservice für euch agieren und das tun, was ich euch unten beschreibe. die habe ich bisher nie genutzt, kann also nicht viel dazu sagen. als beispiel: dieser hier wird von dem typen angeboten, der die japanese music film fest-kinoevents organisiert hat. die zusätzlichen kosten sind je nach ticketpreis unterschiedlich, knappe 2000yen oder mehr solltet ihr aber rechnen. es gibt sicherlich noch andere, ich erwähne diesen nur, weil ich weiß, wer dahintersteht.

aber widmen wir uns den wegen, wie ihr es selber bewerkstelligen könnt.

mit von der partie heute:

  • infoquellen und preise
  • reservierungen
  • konbini-tickets
  • lotterien
  • was bei ausverkauften konzerten getan werden kann

weitergehend steht in späteren posts an:

  • was auf dem konzert anders läuft
  • wie man auch mit kleinerem budget lives mitnehmen kann

Weiterlesen