Getagged: kaku p-model

live: mono, nisennenmondai – event: japanese music film festival

namd!

hab zur abwechslung mal wieder termine: zwei alte bekannte kommen wieder und diesmal hab ich noch ein kino-event in der hinterhand.

mono beehrten uns im dezember und kommen direkt mal wieder rum! und das nicht zu knapp, auch österreich und die schweiz sind diesmal mit dabei. wer sie live kennt, hat jetzt schon den kalender draußen. wer noch überlegt, ob da relevanz besteht: ja. ist nicht teuer (köln waren 20 tacken) und ich wüsste keine stimmungslage, in der man diese band nicht sehen wollen würde.

Apr 14, 2015 Arena Vienna, AT
Apr 24, 2015 Stadtwerkstatt Linz, AT
Apr 29, 2015 Exil Zurich, CH
Apr 30, 2015 Fri-son Fribourg, CH
May 11, 2015 Forum Bielefeld, DE
May 12, 2015 Club Manufaktur Schorndorf, DE

(quelle & alle termine)

kein köln diesmal, aber bielefeld. schorndorf ist btw bei stuttgart, falls sich wer fragte.

nisennenmondai hatte ich für 2015 bisher nur mit einem berliner termin erwähnt, aber jetzt haben sie die tour deutlich erweitert. auch hier – letztes jahr live gesehen, begeistert gewesen, neuen tourtermin schon im kalender eingetragen. frickelig und repetitiv und absolut großartig!

Feb 1@CTM festival,Berlin,DE
Feb 4@Gold Horn,Leipzig,DE
Feb 5@Kulturrampe,Krefeld,DE
Feb 7@ EAR WE ARE festival,Bienne,CH
Feb 8@Antigel Festival,Geneve,CH

(quelle & alle termine)


und im anschluss noch ein kinotipp, allerdings kein gewöhnlicher:

das japanese music film festival lädt am 1.2. in berlin und am 9.2. in düsseldorf ins kino ein, um zu chillen und konzerte in groß zu betrachten. außerdem sind jeweils skype-sessions mit zwei der präsentierten bands geplant. bekannterweise habe ich keine ahnung von filmen abseits von star wars, aber ich liste euch mal alle referenzen mit auf. zu sehen gibt es live- oder studio-gigs von:

kawai kenji – war unter anderem zugange an den soundtracks von ghost in the shell, ringu, death note, ranma usw. usf.
hirasawa susumu – soundtracks für paprika, berserk, millennium actress etc. als musiker: p-model sowie kaku p-model. während erstere absolute 80s klassiker sind, feierte ich im letzten jahr das aktuelle kaku p-model album gipnoza sehr, bin gespannt, was er in dem livemitschnitt so spielt. offizieller trailer
yellow studs – garagerock aus tokyo, 2003 gegründet. bandlogo mit rockenden wellensittichen. haben vor ein paar tagen ein event mit favoriten wie the man und backdrop cinderella gespielt. dassen
the valves – ebenfalls freunde der garage, den sänger kennt man von rodeo carburettor, die ich eigentlich auch immer mal live gesehen haben wollte. strike a chord

tickets kosten 30/35€, allerdings für einen ganzen nachmittag voller konzerte und in einem bequemen kino (39 plätze in d.dorf, ein paar mehr in berlin). der veranstalter organisiert alles in eigenregie und würde es gerne günstiger anbieten, aber das scheint leider nicht drin zu sein. kaufen könnter für berlin hier, für düsseldorf da. vorbesteller kriegen einen albumdownload gratis obendrauf, zu tagestickets ist soweit ich es sah nix bekannt.

soweit die veranstaltungen, hoffe, es war was dabei!

♫ nhhmbase – 廃る

Advertisements

live: girugamesh

jep, girugamesh beehren uns hierzulande im juni nach längerer zeit mal wieder. während sie sicher noch ihre fans haben werden, kam mir zuerst der gedanke ‚was zur hölle machen die gerade eigentlich?‘. eigentlich blieben sie mir als die überraschung des j-shock 07 in guter erinnerung, das damalige release sowie 13’s reborn fand doch immer mal wieder den weg in meine playlists. die rückkehr ein jahr später war dann aber genauso lahm wie alles, was mir an nachfolgenden alben unterkam. letzten sommer geisterte nach einer weile funkstille dann die meldung nach einer neuorientierung durch die news, den aktuellen soundcloud-samples nach jetzt mit noch mehr elektronikhardcore-keyboardrave. und einer schönen schicht autotune auf den vocals. naja, hört rein und seht, ob ihr sie wiedersehen wollt.

falls mich wer sucht, ich stecke irgendwo zwischen dem neuen kaku p-model album und altem lip cream-zeugs und beschwere mich über musik, die piepst und krach macht, weil, wer hört denn sowas.

ahja, die relevanten tourtermine. und aschaffenburg. what.

girugamesh 2014 Europe tour „MONSTER“

27.5.2014
Szene (Vienna, Austria)

30.5.2014
Backstage (Munich, Germany)

31.5.2014
Colos-Saal (Aschaffenburg, Germany)

6.6.2014
Zeche Carl (Essen, Germany)

7.6.2014
LIDO (Berlin, Germany)

(source)