Getagged: electric eel shock

live: electric eel shock, boris, her name in blood, melt banana etc. pp.

die liste der herbsttouren ist beträchtlich länger geworden, höchste zeit für ein update! fragen die sich diesmal stellen: hat hamburg mit dem hafenklang eigentlich nur eine einzige venue? ist es da besonders schön oder sitzt da wer, der einfach gerne japanische bands einläd? klärt mich auf!
dank für mithilfe beim sammeln geht an @kumanosuke69, eine korrektur bei den boris-terminen verdanke ich @prettyhairs!

ganz frisch: electric eel shock tun etwas sehr richtiges und beginnen den deutschlandteil ihrer eurotour im ballroom. wie immer dabei, empfehlung kann in aller form gegeben werden (rockenroll, 9 euro, guter laden, naked drummer), link zum video das immer verlinkt werden muss hier. reinhören weiterhin auf soundcloud. alle termine bittesehr:

Tue 29.11. DE Cologne Sonic Ballroom
Wed 30.11. DE Hamburg Hafenklang
Thu 1.12. DE Berlin Sage Club
Fri 2.12. DE Kassel Goldgrube
Sat 3.12. DE Schwerin Dr. K
Sun 4.12. DE Hameln K3
Mon 5.12. DE Würzburg Immerhin
Tue 6.12. TBA
Wed 7.12. TBA
Thu 8.12. TBA
Fri 9.12. DE Frankfurt Das Bett
Sat 10.12. DE Münster Rare Guitar
(quelle)

boris spielen wie immer zuvor schon in berlin, haben diesmal aber auch andere deutschlandtermine. da der westen irgendwie rausfällt hab ich mal zwei eventuell erreichbare termine nebenan dringelassen. was sie spielen ist ebenfalls schon klar, denn dies wird die pink tour zu diesem album. verdammt, ich hätt so bock drauf….

2016.11.24(THU) Hafenklang (Hamburg, GER)
2016.11.25(FRI) White Trash (Berlin, GER)
2016.11.30(WED) Zentralcafe at K4 (Nuremburg, GER)
2016.12.06(TUE) Reitschule (Bern, SWI)
2016.12.07(WED) Cave 12 (Geneva, SWI)
2016.12.11(SUN) 013/Jupiler Zaal (Tilburg, HOL)
2016.12.12(MON) Rotonde Botanique (Brussels, BEL)
(quelle)

ebenfalls laut und – wenn man in der laune dafür ist – ziemlich brilliant: melt banana sind wieder da!

24.11.2016 GER-Karlsruhe, Alte Hackerei
03.12.2016 GER-München, Kammerspiele
04.12.2016 A-Wien, Arena
06.12.2016 GER-Nürnberg, K4
07.12.2016 GER-Berlin, Bi Nuu
08.12.2016 GER-Hamburg, Hafenklang
09.12.2016 tbc
10.12.2016 GER-Köln, MTC
(quelle)

erstmals nach europa kommen her name in blood, die als special guest für eskimo callboy eher extensiv touren. ihr youtube ist genauso extensiv ge-gemablockt, aber liveähnliche dinge siehe hier, poolvideos dort. freunde des metalcore sollten mal nen blick werfen. weil es mir auffiel und ich das format mag: hier ist ein randomes interview mit englischen untertiteln.

11/17 Dortmund / FZW (Germany)
11/19 Paris / Backstage by the Mill (France)
11/22 Aarau / Kiff (Switzerland)
11/23 Karlsruhe / Substage (Germany)
11/24 Wiesbaden / Schlachthof (Germany)
11/25 Magdeburg / Factory (Germany)
11/26 Dresden / KONK Club (Germany)
11/29 Linz / Posthof (Austria)
11/30 Ravensburg / Oberschwaben Halle (Germany)
12/1 Augsburg / Kantine (Germany)
12/2 Bremen / Schlachthof (Germany)
12/3 Herford / X (Germany)
12/4 Nürnberg / Hirsch (Germany)
(quelle)

ganz andere kiste aber vielleicht für die postpunk/shoegaze/dinge menschen unter euch interessant: haco am 6.10. in düsseldorf in der filmwerkstatt. aktuell hat sie ein projekt mit dem gitarristen von speaker gain teardrop veröffentlicht, anderweitig reinhören kann man bei soundcloud.

den abschluss bildet die früheste tour, weil ich total organisiert an die sache rangehe. acid mothers temple kommen auf stippvisite und natürlich ist der einzige deutschlandtermin in d.dorf und in einem laden, den ich trotz residenz noch nicht kenne. also hey, gehnmer mal hin. irgendwo im nirgendwo vor köln waren sie jedenfalls wunderbar, wem die psychedelische grundrichtung also zusagt…

17 Oct 2016 AT Graz Music House
20 Oct 2016 AT Vienna Fluc
22 Oct 2016 CH La Chaux de Fond Bikini Test
23 Oct 2016 DE Dusseldorf Exit Club w/ Love Machine
29 Oct 2016 NL Utrecht DB’s
(quelle)

Advertisements

live: the bawdies, electric eel shock, FALILV

endlich mal wieder ein terminpost! einige ankündigungen sind schon eher gut abgehangen, aber hier, überblick und komplett undso.

damit hätte ich nicht gerechnet – die bawdies beehren uns! drei auftritte in paris, london und auf einerm festival in frankreich komplettieren die tour, aber eröffnung ist in düsseldorf am 3. juli. ich gebe zu, den pitcher trotz heimvorteil noch nicht besucht zu haben, aber die website spricht von 150 cap und das ding ist sonst eine kneipe, sollte also eine eher kuschelige angelegenheit ohne überteuerte getränke werden. ich hab ihre zunehmende popularität in japan zugegebenermaßen in bester hipstermanier bedauert, weil sich so ein kleines clubevent irgendwann nicht mehr realisieren lässt, auch wenn es dem sound am besten zu gesicht steht. aber nun! tickets hat der me-shop für 13,20 plus versand (4,50 pro order) oder eure vvk-stelle (17 euro). pflichttermin!

für eine andere ecke der republik hab ich aber auch noch was, nämlich electric eel shock! die spielen am 7. und 8. juli jeweils in hamburg und berlin. preise hab ich noch keine, aber man kennt ja ihren üblichen rahmen. ansonsten ist die tour eher ausfühlich in UK und den skandinavischen ländern unterwegs, wobei grenznah wohnende menschen sich vielleicht auch die holländischen termine mal ankucken könnten.

und der hinweis darauf, dass fear, and loathing in las vegas (neben J und the birthday wohl der am beschissensten zu googelnde bandname) im oktober eine show in paris spielen werden. eventuell wird da mehr draus, nur für eine show fliegen ja die wenigsten hierher, zeit für weitere ankündigungen ist auch noch. ich kenne menschen, die FALILV restlos begeistern, aber trotz des poppunk-8bit-gedudels klingt ihr autotune-sänger für mich nach einem zum schifferklavier umgebauten keyboard. hm. ahja, japan.fm, der französische radiosender, der für den gig als veranstalter agiert, nennt sich selber nun auch tour manager, da könnte uns also ebenfalls was neues ins haus stehen. (hrm hrm, rottengraffty stehen immer noch aus, liebe 33degrees…)

ahja, und für ganz spontan entschlossene, die den termin nicht verchecken wollen wie wir den lokaltermin gestern: ampcharwar im underground in köln heute abend! beginn ist um 8, mit zwei weiteren bands. kost nen zehner. ne stunde habter noch, gogogo? (sorry.)

live: electric eel shock, bo ningen (uk)


(sorry – alt, aber ein auf ewig epischer song!)

da steht das live schon fett umkringelt in meinem kalender und ich vergesse es zu erwähnen! ändern wir dieses, denn electric eel shock beehren uns wieder: am 8.5. sind sie in berlin im white trash und am 19.5. folgt der gute alte sonic ballroom in köln (8 euro, da gilt maximal ein gebrochenes bein als entschuldigung!). das wars leider schon an deutschlandterminen, solltet ihr z.b. in die niederlande ausrücken wollen, hier ist der rest der daten.
scheinbar gibt es aktuell ein coveralbum, zu dem auch dieses video gehört. die tracklist fand ich bisher nur via amazon, aber da ist alles dabei, von den dead kennedys bis zu hanson, shonen knife bis rc succession. das wird dezent gut! muss. ticket. kaufen.

leider nur in UK, aber bo ningen touren ebenfalls wieder! ich gebe zu, bin ein bisschen erfreut, weil es mich passend dorthin verschlägt und ich sie (hoffentlich) endlich live sehen werde. wollt es nur erwähnt haben. die könnte aber auch mal wer herholen.

außerdem wären da noch loka in köln, münchen und wien sowie  moi dix mois in russland, was aber beides irgendwie außerhalb meiner zuständigkeit liegt.
schließen wir diesen post mit einem lob für heidi., die in köln wirklich eine wunderbare show abgeliefert haben. zweifelsohne ein vk-konzert, aber tiefenentspannt und mit vollgas. so, wie man sich die immer gewünscht hat. auch dem (erstaunlich jungen) publikum musste man das feiern nicht erst beibringen.  gerne wieder!

♫ the god and death stars – emmny