Getagged: crossfaith

live: hotei, crossfaith

da kommt er doch noch her, der herr hotei! nach seinem umzug nach london mangelte es da ja nicht an auftritten, aber bis auf ein abgesagtes konzert in berlin hatte festlandeuropa bisher nur den auftritt in montreux.

7. dezember paris (boule noire), 9. dezember berlin (cassiopeia) und am 12. in amsterdam im paradiso. preise geben die verlinkten ticketseiten noch keine bekannt, aber das paradiso hats für 15 tacken plus gebühren drinstehen, da wird also keiner arm werden.

stellt sich ein bisschen die frage, wer da den weg hinfinden wird. immerhin: die werbetexte erwähnen diesmal seine kill bill-hymne, die wohl den allermeisten ein begriff sein und schonmal grundlegend für interesse sorgen sollte. ansonsten tut vielleicht die liste der mitwirkenden am aktuellen album (stichwort iggy pop) ein gutes werk?

in die neuen dinge muss ich noch reinhören, aber egal ob als festivalkind (beste tanzaction!) oder mentaler mittvierziger (jep, er spielt boowy- und complex-kram – hoffentlich auch hier?) kann ich den hotei nur empfehlen. berliner, ihr wisst was zu tun ist! nrw-menschen: steigt mit in meinen fernbus nach amsterdam!

dann hätten wir noch crossfaith, die im märz mal wieder herkommen, und das ziemlich ausführlich. mit dabei ist ein special guest, bisher ohne nennung. die relevanten daten, die sich preislich alle um 20 euro zu bewegen scheinen:

2016/03/01(tue) Logo Hamburg, Germany
2016/03/04(fri) Strom Munich, Germany
2016/03/07(mon) Dynamo Zurich, Switzerland
2016/03/08(tue) Arena Vienna, Austria
2016/03/11(fri) Magnet Berlin, Germany
2016/03/12(sat) Luxor Cologne, Germany

(rest)

♫ yellow studs – 脱線

absage: hotei – live: acid mothers temple, crossfaith

mkay, schlechte nachricht zuerst: das konzert, das tomoyasu hotei am 3.11. in berlin spielen wollte, ist abgesagt worden. in der englischen version sprechen sie von organisatorischen problemen, die japanische fassung verwendet eine schwurbelige formulierung vonwegen, die umstände vor ort waren nicht perfekt. fehlende ticketverkäufe oder veranstalterfail? auf jeden fall hoffe ich, dass er sich doch irgendwann nochmal bequemt. gerne auch in den raum köln / d.dorf, damit wir nicht wieder epische RE-fahrten planen müssen.

aber ist nicht so, als hätten wir keine lives diesen herbst! jetzt sind auch noch acid mothers temple hinzugekommen. wer psychedelischem rock nicht abgeneigt ist, die ufo-abordnung des mütterlichen kollektivs ist bereits in europa. einige relevante termine sind leider schon rum, noch ausstehend sind folgende:

22nd Oct (tue) @ Le Bourg – Lausanne (Switzerland) http://www.le-bourg.ch/
29th Oct (tue) @ Kulturausbesserungswerk / KAW – Leverkusen (Germany)http://www.kulturausbesserungswerk.de/
30th Oct (wed) @ Grammatikoff – Duisburg (Germany)http://www.grammatikoff.de/

weitere europatermine auf der ohp

preise liegen zwischen 5 und 10 euro, kann man also durchaus mal betrachten gehen.

die geschichte mit crossfaith hatte ich schonmal erwähnt, deswegen sei hier nur am rande gesagt, dass die herren jetzt nicht nur für die vans warped tour halt in berlin machen (9.11., 45 euro), sondern am 13.11. auch ein live mit skindred und viza im c club spielen (20 tacken).

wisster also bescheid.