linkmix

heute wurd es irgendwie eine reise-specialedition. vielleicht zeigt sich mein bedürfnis, meinen schreibtisch für immer hinter mir zu lassen und mir nen neuen wohnsitz auf einer einsamen karibikinsel zu suchen?

ein guide, wie man ohne große kochmöglichkeiten in japan gesund essen kann. meine keywords sind eher koffeinbonanza (ungesüßter grüner tee in zweiliterflaschen, aaaalle novelty drinks), konzertessen (frisches fastfood),  köstlichkeiten (izakaya) und knappheit (sukiya-couponkulinarie), aber das ist eine impressive liste. vorab, sie nennt 30 dollar pro tag günstig – aber da setzt jeder seine prioritäten anders. für langzeitresidentere menschen: günstiges gemüse / obst existiert. ihr braucht nur den passenden supermarkt / coop.

★ weiter mit essen, eh, einer liste der orte mit dem besten ausblick auf die große kreuzung in shibuya. auch, wenn ich eher drüberrenne und andere ziele habe, den gusto werde ich auschecken, wenn ich mal wieder da lande!

★ unschönes, aber auch wichtiges thema: scheinbar bietet docomo die automatisch versandte area mail, was in japan in erster linie für erdbeben- und tsunamiwarnungen genutzt wird, endlich auch (teilweise) multilingual an. wer die warnungen gerne genauer einstellen würde, nicht sicher ist, ob sein gerät sie empfängt oder möglichst direkt weitere infos haben will, wird aber weiterhin um apps wie yurekuru call nicht herumkommen. youtube hat btw. einige beispiele, wie eine vorwarnung im fernsehen aussieht, hier ist eine englisch untertitelte.

★ so gruselig beben klingen, die meisten sind es glücklicherweise nicht. da ist das anstrengendste das beruhigen von panisch kontakt aufnehmenden familienmitgliedern. unpraktisch, wenn man gerade unterwegs ist, aber es wird besser: (gratis)wlan breitet sich endlich aus! hier ist eine erfreulich ausführliche liste mit hotspots und login-infos. zum thema handyinternet für reisende muss ich auch mal was schreiben, da ist der artikel schon wieder ein bisschen veraltet und lückenhaft. preview: wird ebenfalls gerade besser.

★ rauswerfer-eyecandy: tokyo im nebel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s